30.10.2013 Die Stadt Hirschau nimmt Tiefbrunnen 4 in Betrieb

  Mit dem Ausbau des Tiefbrunnen 4 sichert die Stadt Hirschau die Versorgungssicherheit  ihrer Wasserversorgung. Hierzu wurde der bereits vor mehreren Jahren gebohrte Brunnen ausgebaut.

Der Brunnen wurde mit einem kleinen oberirdischen Bauwerk ergänzt, indem der Brunnenkopf, die Pumpe und die Vorortsteuerung installiert ist. Von hier wird ins ca. 1,0 km entfernte Wasserwerk gefördert.

Die Steuerung der Anlage erfolgt über ein LWL-Steuerkabel vom Wasserwerk aus. Alle Daten werden im Wasserwerk registriert.

Der Brunnen hat eine Tiefe von ca. 100 m. Die Pumpe ist in 70 m Tiefe installiert.

 

Hinterlasse eine Antwort